Bestattungskostenrechner

Vom Ruhen in der Natur

"Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt." (Khalil Gibran 1883-1931)

n1 Die Aschenbeisetzung im Wald ist eine mögliche Antwort auf die Sehnsucht des Menschen nach individuellen Bestattungsplätzen.

Frei von sozialen Zwängen und unabhängig von Religionszugehörigkeit und Konfessionen, bietet der Wald einen Bestattungsort und lässt dennoch Raum für einen individuellen Abschied.

In speziellen ausgewiesenen Waldarealen erfolgt nach der Einäscherung die Beisetzung in einer verrottbaren Urne am Fuße eines Baumes.

n2 Dort zur Ruhe gebettet zu werden, wo wir schon immer unsere Energie und Kraft getankt haben, zurück zu den Wurzeln der Natur und vielleicht dem Himmel ein Stück näher, ist eine beruhigende Vorstellung, Harmonie, Geborgenheit und Trost finden. Obwohl, wie beim herkömmlichen Grab, ein fester Platz für die Trauerarbeit gegeben ist, bedarf die Grabstätte (der Baum) keiner individuellen Pflege. Den Grabschmuck gestaltet die Natur. Ein einfaches Namensschild am Stamm des Baumes oder an einer zentralen Stelle kann an den Menschen erinnern, der hier seine letzte Ruhe gefunden hat.

Natürliche Grabstellen

Naturbestattung ist ein Begriff, mit dem verschiedene Bestattungsformen in "naturhafter Umgebung" bezeichnet werden. Dies kann auf einem kommunalen Friedhof erfolgen (z. B. auf dem Friedhof Bonn-Heiderhof), oder auch auf einem Rasenfriedhof.

Die Bestattungskultur in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten in Bewegung ge- raten - wir helfen Ihnen, Ihre Bestattungswünsche zu erfüllen und werden Sie in allen Belangen und bei allen Formaltiäten beraten, begleiten und unterstützen.

Wir empfehlen, die eigenen Intereessen mit dener der Familie abzuwägen. besprechen Sie am besten mit Ihren Liebsten Ihren speziellen Wunsch.

Gerne geben wir Ihnen die Antworten auf folgende Fragen:

  • Baumbestattungen / Begräbniswald und die verschiedenen Anbieter
  • Kosten der naturnahen Bestattungen
  • Baumbestattung und Kirche
  • Erreichbarkeit der Ruhewälder
  • weitere Formen der Naturbestattung, wie die Wiesen-,
    Fels- oder Wildbachbestattung

Wir informieren Sie gerne!

n5 Verschneit liegt rings die ganze Welt,
Ich hab nichts, was mich freuet,
Verlassen steht der Baum im Feld,
Hat längst sein Laub verstreuet.
Der Wind nur geht bei stiller Nacht
Und rüttelt an dem Baume,
Da rührt er seinen Wipfel sacht
Und redet wie im Traume.
Er träumt von künft'ger Frühlingszeit,
Von Grün und Quellenrauschen,
Wo er im neuen Blütenkleid
Zu Gottes Lob wird rauschen.
(Joseph von Eichendorff)